TuS v. 1900 Empelde e.V.
Handball

+++ +++ NEUE Trainingszeiten +++

Play Handball ZA - Kinderhandball in Südafrika

Ich habe mich vor ca. 1 1/2 Monaten ins Abenteuer Südafrika begeben, um dort Kinder an (zwei) Grundschulen im Handball zu trainieren.
Nun lebe ich hier in Idas Valley, einem Stadtteil von Stellenbosch, einer Unistadt ca. eine Stunde von Kapstadt entfernt. Was sich über Idas Valley sagen lässt: Es ist eine Gemeinschaft, in der coulored people leben. Die Gemeinschaft ist total super, freundlich und offen. Als Weiße wird man hier am Anfang schon erstmal begutachtet aber mittlerweile werde ich hier von eigentlich allen auf der Straße gegrüßt oder auch von den ganzen Schulkindern umarmt:) Hier ist nachmittags/ abends auf den Straßen immer richtig viel los. Trotzdem sollte man hier lieber nachts nicht draußen rumlaufen (besonders nicht alleine).




Hier sind nur "richtige Häuser", was zum Beispiel in Kayamandi, einem anderen Stadtteil von Stellenbosch nicht der Fall ist. Hier gibt es eigentlich jedes Wochenende irgendwo ein "Braai" (traditionelles Grillen mit gaaanz viel Fleisch, vor allem Hähnchen), wo man dann mit Freunden und der Familie zusammen sitzt. Die Familien sind hier sehr groß und ich glaube ich kenne immer noch nicht alle aus meiner Familie:)


Im Durchschnitt sind es hier so 30° und es scheint eigentlich täglich die Sonne. Heute ist der erste Regentag, seitdem ich hier bin. Um mal einen ganz normalen Tag bei mir zu beschreiben: Normalerweise beginnt mein Schultag um 8:00 Uhr. Ich gehe dann zu einer der zwei Grundschulen (1.-7. Klasse) und gehe zum Klassenraum, um die Klasse rauszuholen:) Die Kinder freuen sich immer total, wenn sie mich in der Tür sehen, da sie wissen, es geht nun raus zum Handball. In einer Klasse sind hier so ca. 40 Kinder. Wenn die Lehrerin mit rauskommt oder wenn wir mal zwei Volunteers sind, können wir mit der ganzen Klasse eine Stunde lang Handball machen. Alleine sind das dann doch etwas viele Kinder, sodass ich eigentlich dann immer nur die halbe Klasse für eine halbe Stunde rausnehme und danach die andere halbe Klasse. Hier wird öfter mal das Improvisationstalent gefragt, da man sich im Endeffekt doch nicht darauf einstellen kann, wieviel Kinder man am Ende trainiert. Teilweise stand ich auch schon nur mit drei Schülern draußen, weil die anderen nicht zugehört haben und deshalb nicht mit raus durften. Hier gibt es keine Sporthallen, sodass wir immer draussen auf den Netball Feldern (Asphalt und einen 4m Kreis) trainieren. Es ist total schön, wie man jetzt schon die Fortschritte der einzelnen Kinder sehen kann. Wir sind auch gerade im Gespräch mit den Schulen, da wir mit einem Nachmittagsprogramm, also Handball Training nach der Schule starten wollen. Dabei wollen wir zwei Schulmannschaften bilden, sodass wir Spiele auch gegen andere Schulen z.B. aus Kayamandi machen können.

An den Wochenenden gehe ich entweder mit meiner Gastfamilie zum Braai oder bin mit den anderen Volunteers unterwegs. Wir waren schon in Naturreservaten oder einfach in Stellenbosch unterwegs. Nächstes Wochenende geht es nach Kapstadt, wo ich auch meine Schulferien verbringen werde.
Der Spalt zwischen Arm und Reich ist hier sehr deutlich zu sehen. Wenn man durch Stellenbosch läuft, gibt es die "Minibus-Taxi" Station, welche hier sozusagen die öffentlichen Verkehrsmittel darstellt, aber privat betrieben wird. Dort trifft man nur auf Einheimische. Im Gegensatz dazu steht das Touristenviertel, wo sehr noble Restaurants sind. Wenn man im Vergleich zu Stellenbosch durch verschiedene Townships fährt, wird einem erst richtig bewusst, wie gut es einem in Deutschland eigentlich geht.
Ich hoffe euch hat der Bericht einen kleinen Einblick in das sehr bunte afrikanische Leben gegeben. Wenn ihr noch mehr über das Projekt wissen wollt, könnt ihr das auf der Internetseite: play-handball.org oder aud der Facebookseite: Play Handball :)

Noch einmal ein großes Dankeschön für die vielen Ballspenden, die ich aus Deutschland mitnehmen durfte:) So kann eine ganze Schulklasse gleichzeitig zum Beispiel Passen und Fangen üben.

  • IMG-20170317-WA0002
  • IMG-20170317-WA0003
  • IMG-20170317-WA0004
  • IMG-20170317-WA0006
  • IMG-20170317-WA0007
  • IMG-20170317-WA0010
  • IMG-20170317-WA0011
  • IMG-20170317-WA0012


Sonnige Grüße aus Südafrika
Eure Patti

40

0

40

0

Follow Me on Instagram

In allen vom
TuS Empelde
genutzen Sporthallen gilt

 Haftmittelverbot!

   
      

TuS Empelde Fanartikel