TuS v. 1900 Empelde e.V.
Handball

weibliche C - Jugend

RL

 

 Trainerin:

Nadine Wiegand
01578 /3927575


Trainingszeiten Jg 2003 / 2004 ab 23.04.2017

Mittwochs   18:30 - 20:00 Uhr KGS neu

Freitags:     17:00 - 18:30 Uhr KGS alt




Spiel unter guten Vorzeichen
Die Vorzeichen für das Spiel gegen den HV Barsinghausen standen gut - denn endlich hatten wir mal mehr als 8 Spielerinnen an Bord. Durch die Aushilfen Livi, Carlotta und Karina, und unserem Neuzugang Ida bekam es Basche mit einer vollen Empelder Bank zu tun.
Zusätzlich hatte auch Melanie nach einer Handballfreienzeit wieder den Weg zur Mannschaft gefunden - ihre Pause viel dabei gar nicht auf, hatte sie sich doch wie zuvor wieder ins Spiel eingefügt.

So gelang es uns das ganze Spiel durchzupowern und ständig in der Abwehr Bälle abzufangen. Gerade Kira war hier ganz vorne mit dabei und zeigte einmal mehr ihren Kampfgeist. Kam doch mal eine Gegnerin durch, war Laura meist zur Stelle. So kam es auch, dass Barsinghausen erst nach 7 Minuten das erste Tor zum 7:1 Spielstand beisteuerte. Auch eine Auszeit (12.) der Gäste konnte eine deutliche Führung zur Halbzeit nicht mehr verhindern, denn Tesi, 2x Wiegi, Livi und Fiona gaben darauf mit ihren Toren zum 16:3 (20.) die passende Antwort.

In der Halbzeitpause gab es nicht viel zu besprechen, war dies doch das beste Spiel der bisherigen Saison.

Die zweite Halbzeit versprach noch viele schöne Aktionen, wie der Moment wo unsere D-Jugendliche (1. Jahr) Karina ihren Gegenspielerinnen beim Tempogegenstoß unaufhaltsam davonlief und zum 24:9 (31.) einnetzte. Auch die zuvor im Training geübten Rückraumwürfe von Tesi und Fiona trugen zu einfachen Toren bei. Kira und Feli, sowie Fiona und Kalyani konnten die Abwehr durch Kreuzungen mit Außen einfach durchqueren. Ebenfalls über (Rechts)Außen traf Rechtshänderin Livi mit Leichtigkeit. Carlotta hatte dabei von der linken Seite ein bisschen Wurfpech, kein Wunder - sie hatte ja auch schon ein Spiel hinter sich. Vom Kreis allerdings netzten sie und Wiegi wie gewohnt sicher ein.

Besonders Torhungrig präsentierte sich mal wieder unsere Linksaußen Feli, die mit ihren 13 Toren einen beachtlichen Anteil an unserem hohen Sieg hatte. Aber auch alle anderen Mädels haben es sich verdient, dass die Trainerinnen immer noch sprachlos von so einem guten Handballspiel sind.

Noch hervorzuheben bleibt, dass Ida sich in ihrem ersten Spiel direkt in die Torschützenliste mit eintragen konnte!

Für den TuS spielten Laura - Feli (13), Tesi & Fiona (7), Kira (6), Livia (4), Alina (3), Ida & Carlotta & Karina (1), Melanie & Kalyani


Nur Kira stemmt sich gegen den Primus
Handball. Bei der 20:37-Niederlage gegen den Regionsoberliga-Tabellenführer HSG Schaumburg Nord hat bei der jungen Formation der C-Juniorinnen des TuS Empelde die Einstellung nicht durchgängig gestimmt. Lediglich Kira Porscha (5), die zusammen mit Teresa Relja (6) und Fiona Filipov (5) die meisten Tore für den TuS warf, habe die ganze Zeit über Kampfgeist demonstriert.
HAZ Calenberger Zeitung vom 24.01.2017 dlp

Bis zur Pause hält der TuS prima mit
Handball. Die C-Juniorinnen des TuS Empelde haben dem Tabellendritten der Regionsoberliga, der TSV Burgdorf, bei der 19:32-Niederlage bis zur Pause ordentlich Paroli geboten. Lediglich mit einem 13:15-Rückstand wurden die Seiten gewechselt, dann ließ die Kraft bei den Lila-Weißen nach. Teresa Relja war mit neun Toren beste TuS-Werferin.
HAZ Calenberger Zeitung vom 05.12.2016 dlp

Gleiches Bild wie im Hinspiel
Ohne unsere erkrankte Rückraummitte Fiona und den beiden verletzten Jenny und Kathi, dafür aber mit der D-Jugendlichen Carlotta fuhren wir zum TSV Burgdorf. Im Hinspiel verlief die erste Halbzeit auf Augenhöhe, erst in der zweiten HZ ließen unsere Kräfte nach und die Burgdorfer Mädels zogen zum 25:33 Endstand davon.

Ein gleiches Bild sollte sich auch bei diesem Spiel abzeichnen. Nach einem verschlafenen Start fingen wir uns wieder und konnten von 5:1 auf 7:5 verkürzen und diesen 2-Tore-Rückstand bis zur Halbzeit (15:13) halten. Mit ein wenig mehr Konzentration und Glück wäre bestimmt auch eine Führung unsererseits möglich gewesen. In dieser Halbzeit wurde deutlich, dass diese Liga die richtige für uns ist. Wir konnten uns gegen ein Spitzenteam mehrfach erfolgreich durchsetzen und auch die Abwehr und Torfrau Laura arbeiteten ordentlich. Leider zeigte uns die zweite Halbzeit, dass ein ganzes Spiel auf Augenhöhe nur mit einem breiten Kader möglich ist, sodass unser Rumpfkader in der zweiten Halbzeit unterging. Vor allem Tesi überzeugte auf der Mittelposition, brachte die Gegner ein ums andere mal in Schwierigkeiten und krönte die viele Arbeit mit 9 Toren. Auch D-Jugendliche Carlotta machte am Kreis ein super Spiel und konnte sich gleich mehrfach in die Torschützenliste eintragen. Ein Lob der gegnerischen Trainerin, für dieses tolle Durchhaltevermögen bekamen Laura (Tor), Tesi 9, Kira 4, Carlotta 3, Alina 2, Feli, Melanie und Kalyani

Sport vor Ort
Handball: Die weibliche C-Jugend des TuS Empelde hat in der Regionsoberliga ein 22:22 (11:10) vom Mellendorfer TV mitgebracht. Nach 1:5-Rückstand fand der TuS zurück ins Spiel und ging mit 20:15 in Führung. Keeperin Jennifer Bolze hielt stark.
HAZ Calenberger Zeitung vom 07.11.2016 or


Duell beim Tabellennachbarn
Heute traten wir zum Duell gegen unseren direkten Tabellennachbarn des Mellendorfer TV an. Beide Mannschaften hatten erst ein Spiel gewonnen, man erhoffte sich also die Punkte aus diesem Spiel mit nach Empelde zu nehmen. Dafür kämpften an statt der Verletzten Laura und Kathi diesmal Marli und Livi mit uns um den Sieg. Vor dem Spiel besprachen wir, dass sich die Abwehr gegenseitig helfen muss und wir im Angriff bis zum Torerfolg oder 7-Meter durchziehen. Mellendorf setzte dies gut um und ging bis zur 7. Minute mit 5:1 in Führung. Es folgte ein Time Out unsererseits und es wirkte. Bis zur Halbzeit kämpften wir uns wieder ran und mit der Halbzeitführung (10:11) erzielten wir unsere erste Führung des Spiels. Nach der Pause erarbeiteten wir uns einen 5-Tore Vorsprung. Dies veranlasste die gegnerische Trainerin dazu ein Time Out zu nehmen, und leider wirkte es. Mit einem 5:0 Lauf aus Mellendorfer Sicht wurde unsere Führung in kürzester Zeit zu Nichte gemacht. Die Hektik überkam beide Mannschaften, sodass beim Stand von 22:22 und noch einer Minute zu spielen beide Teams die Chance auf einen Sieg vergaben. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nehmen wir einen Punkt mit auf die Heimreise und können uns trotzdem über einen Tabellenplatz weiter oben freuen, da wir nun mehr positive Zähler haben als unsere Nachbarn aus Basche. Vielen Dank an Livi und Marli, ohne euren Einsatz wäre das Spiel sicherlich ganz anders verlaufen. Ersatztorhüterin Jenny machte heute für die Verletzte Laura ein super Spiel und hielt in der 2. HZ zur Krönung noch zwei 7-Meter. Für den TuS spielten: Jenny - Marli, Livi, Feli, Tesi (je 4), Alina (3), Fiona (2), Kira (1), Melanie und Kalyani
Nadine Wiegand

Sport vor Ort
Die weibliche C-Jugend des TuS Empelde unterlag in der Regionsoberliga mit 23:31 (6:12) gegen TVE Sehnde. Feli Gänz warf neun Tore.
Die D-Junioren des HV Barsinghausen haben die HSG Schaumburg-Nord mit 21:12 (12:8) besiegt und damit Rang zwei in der Regionsklasse 1 erklommen. Devran Bilgi im Tor sowie Christian Heidt mit sieben Treffern waren die Garanten für den Sieg.
HAZ Calenberger Zeitung vom 01.11.2016 jz


Klein aber oho!
Mit viel Motivation und einem fast vollständigem Kader, nur Kathi fehlte mit Rückenproblemen, machten wir uns vergangenen Sonntag auf zum Auswärtsspiel gegen den HV Barsinghausen.

Vorab konnten wir der Tabelle entnehmen, dass unsere Gegner zwar auch gegen unsere vorangegangenen Gegner verloren hatten, jedoch nicht annähernd so hoch wie wir. Dort angekommen stellten wir außerdem fest, dass einige Mädels von Barsinghausen zuhause scheinbar auf die Streckbank gelegt werden.

Mit dem Ziel, endlich unsere ersten Punkte in dieser Saison einzufahren, gingen wir ins Spiel. Durch eine gut aufgestellte Abwehr mit einer meist sicheren Laura im Tor konnten wir uns einige Bälle ergattern und erfolgreich in Tore umwandeln, zusätzlich gaben auch alle Mädels im Angriff 100%, sodass gleich 5 Spielerinnen mit 5 oder mehr Toren auf sich aufmerksam machten. Zur Halbzeit stand eine verdiente 18:14 Führung auf der Anzeigetafel. Jetzt galt es, diesen Vorsprung zu halten und sich nicht zu früh zu freuen. Doch es geschah, was geschehen musste, es kam ein Bruch ins Spiel. Mitte der 2. Halbzeit war unser Vorsprung dahin und es gab ein wildes hin und her, wobei die Führung ständig wechselte. Am Ende konnten wir jedoch die Oberhand behalten und ein sehr torreiches Spiel mit 35 zu 34 gewinnen.

Vor allem unser Rückraum zeigte sich dabei Treffsicher: Fiona, Tesi und Kira warfen zusammen fast 2/3 der ganzen Tore. Kamen die drei mal nicht durch die Abwehr, konnte der Ball auf Alina am Kreis abgelegt werden. Feli traf wie gewohnt von Linksaußen und war auch vom 7-Meterpunkt zuverlässig. Kalyani musste sich immer wieder gegen körperlich überlegene Gegenspieler durchkämpfen - mit Erfolg. Frischling Jenny erzielte fast 2 Tore und Melanie konnte nach längerer Zeit ihre Mannschaft wieder bei einem Spiel unterstützen.

Diesen Schwung und die Freude über den Erfolg versuchen wir mit ins nächste Spiel gegen den TV E. Sehnde zu nehmen.
Es spielten Laura im Tor - Tesi 9, Feli 8, Kira 7, Alina 6, Fiona 5, Kalyani 1, Jenny und Melanie


Sport vor Ort
Handball: Die C-Juniorinnen des TuS Empelde haben in der Regionsoberliga gegen den SV Wacker Osterwald mit 20:36 verloren. Nur eine Wechselspielerin war nach einem 1:9-Rückstand zu wenig für die Aufholjagd. Beste TuS-Werferin war Feli Gänz (9).
HAZ Calenberger Zeitung vom 26.09.2016 dlp


Wer kämpft, kann verlieren!
Nach diesem Motto verlief das Regionsoberliga-Spiel der weiblichen C-Jugend. Diesmal doch tatsächlich mit einem Auswechselspieler machten wir uns auf den Weg zu unseren Gegnern aus Osterwald.

Diese legten auch direkt los wie die Feuerwehr und führten früh mit 9:1. Mit einer Umstellung der Aufstellung begann unsere Aufholjagd, die uns einen super Halbzeitstand von 17:12 bescherte.

Wie auch die letzten Spiele scheiterten wir in der 2. Halbzeit an unseren Wechselmöglichkeiten, sodass die Konzentration der Mädels nachließ. Leider zu deutlich setzten sich die Gegenspielerinnen ab und im Gegenzug kamen wir nur noch vereinzelt, meist durch Rückraumwürfe von Feli, zum Torerfolg.

Laura im Tor entschärfte das ganze Spiel über viele Chancen von Osterwald, unteranderem 2 Tempogegenstöße und auch alle anderen Mädels zeigten eine deutliche Steigerung gegenüber den anderen Spielen.

In den Ferien geben wir nochmal im Handballcamp Gas, um dann im nächsten Punktspiel gegen HV Barsinghausen 2 Punkte einzusammeln.

Für den TuS spielten Laura - Feli (9), Fiona (5), Tesi (3), Kira (2), Alina (1), Kalyani und Jenny



Die weibliche C-Jugend musste im Punktspiel gegen Schaumburg-Nord eine hohe Niederlage hinnehmen.
Die Gegnerinnen, die allesamt dem älteren C-Jugend Jahrgang angehören, haben letzte Saison schon Landesliga gespielt und diese Saison die Qualifikation verpasst. Der Klassenunterschied war deutlich zu sehen im Spiel gegen unsere junge Truppe. Mit nur 6 Spielerinnen aus der wC und Carlotta als Aushilfe versuchten wir das Ergebnis so anschaulich wie nur möglich zu gestalten.

In der ersten Halbzeit schafften wir dies durch schöne Kleingruppenzusammenspiele und einfache 1:1 Aktionen. Auch die Abwehr zeigte sich häufig präsent. Für die 2. Halbzeit hatten wir uns eigentlich viel vorgenommen, doch wie zu erwarten war die Puste raus. Die Schaumburgerinnen nutzen diese Zeit klug, um ihre Führung auszubauen.

Im Rückspiel, mit mehr Spielerinnen, werden wir sicherlich die Chance haben auch in der zweiten Halbzeit die Konzentration oben zu halten.

Für den TuS spielten Laura (Tor), Fiona (6), Feli (5), Tesi (4), Alina, Jenny und Carlotta



Sport vor Ort
Handball: Beim 25:33 in der Regionsoberliga gegen die TSV Burgdorf machten sich bei den C-Juniorinnen des TuS Empelde die mangelnden Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Acht Empelder Treffer erzielte Feli Gänz.
HAZ Calenberger Zeitung vom 05.09.2016 dll