TuS v. 1900 Empelde e.V.
Handball

Vorschau nächster Spieltage

Vorschau 3./4.12.2016

1.Herren
Aufatmen kann Empeldes Männer-Trainer Jens Zupke: Sein in der Vorwoche hart angegangener Kreisläufer Dominik Ulrich hat sich für die Regionsoberliga-Partie beim Garbsener SC (morgen, 13 Uhr) spielfähig gemeldet. „Die blauen Flecken tun nicht mehr weh, wenn man gewonnen hat“, postet das Team auf seiner Facebookseite.
HAZ Calenberger Zeitung vom 03.12.2016 jz

1.Damen
Nach sechs Siegen in Folge hat der TuS Empelde mit dem Dritten SC Germania List heute (19.30 Uhr) einen schweren Gegner an der Barbarastraße zu Gast. „Laufkundschaft ist das nicht. Wenn wir aber so konzentriert wie beim MTV Rohrsen auftreten, können wir überraschen“, meint TuS-Coach Markus Waldeck
HAZ Calenberger Zeitung vom 03.12.2016 jz

2.Damen
...Staffelrivale TuS Empelde will heute (15.45 Uhr) bei der HSG Lüdge/Bad Pyrmont Platz vier verteidigen. „Der Ausfall von Dana Barchfeld steht bereits fest“, informiert Kreisläuferin Christiane Simon.
HAZ Calenberger Zeitung vom 03.12.2016 jz

Vorschau 19.11.2016

1.Damen - Lila-Weiße Party mit Sport
Die Handballabteilung des TuS Empelde feiert am Wochenende ihren 90. Geburtstag. Damit es kein „Diner for One“ wird, haben sich die Lila-Weißen etliche Gäste eingeladen. Die Erstvertretung des TuS muss sich etwas in Geduld üben, ehe sie Mitfeiern darf, denn das Punktspiel in der Landesliga gegen den Tabellenvorletzten TSV Friesen Hänigsen beginnt erst um 19.30 Uhr. Nach der guten Vorstellung in Liebenau hoffen alle, die es mit den Lila-Weißen halten, dass die Empelderinnen gegen den Aufsteiger ein Geburtstagsfeuerwerk abbrennen. Allerdings muss Trainer Markus Waldeck eine wichtige Spielerin auf der Außenbahn ersetzen: „Leider hat Kalitou M’Bye aufgrund eines halbjährigen Auslandsaufenthalts in Liebenau ihr letztes Spiel für diese Saison gemacht. Diesen Ausfall werden wir nur schwer kompensieren können“, sagt Waldeck über seine schnelle Akteurin.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 18.11.2016 jz

2.Damen - Lila-Weiße Party mit Sport
Die Handballabteilung des TuS Empelde feiert am Wochenende ihren 90. Geburtstag. Damit es kein „Diner for One“ wird, haben sich die Lila-Weißen etliche Gäste eingeladen. Den Auftakt sportliche Natur machen morgen die Damen des TuS Empelde II, die in der Regionsoberliga um 15.30 Uhr den Absteiger MTV Auhagen empfangen. „Die haben viel Erfahrung und weiterhin eine starke Truppe zusammen“, sagt Empeldes Kreisläuferin Christina Simon über den nur einen Punkt schlechter dastehenden MTV. Fehlen werden ihrer Riege bei dem schwierigen Unterfangen, die Punkte zu Hause zu behalten, Rebecca Saelzer und Laura Wiczorek, dafür kommt die vom MTV Rohrsen gewechselte Dana Barchfeld erstmals im Rückraum zum Einsatz.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 18.11.2016 jz


Vorschau 12.11.2016

1.Herren - TuS Empelde gegen TSG favorisiert
Zumindest von der Papierform her hat der TuS Empelde als Tabellenachter in der Regionsoberliga Staffel 1 in eigener Halle die Chance, gegen die Landesligareserve der TSG Emmerthal (Rang elf) wieder Zählbares zu erwirtschaften. „Aufholjagd wie bei Hannover 96 gegen Braunschweig“, feierten sich die Lila-Weißen unter der Woche für ihren Auswärtspunkt in Nienburg auf ihrer Facebookseite. „Der letzte Woche erkrankte Sandro Mohnecke wird wieder dabei sein“, gibt Trainer Jens Zupke bekannt und hat dadurch im Rückraum wieder eine Alternative mehr zur Verfügung. Anwurf morgen ist um 17.30 Uhr.
HAZ Calenberger Zeitung vom 11.11.2016 jz

1.Damen - Empelderinnen vor lösbarer Aufgabe - TuS in Liebenau gefordert
von Jörg Zehrfeld
Die Landesliga-Damen des TuS Empelde haben morgen beim SV Aue Liebenau die Chance, ihr Punktekonto ins Plus zu bringen. Anwurf ist um 17 Uhr. Die Gastgeberinnen konnten bisher nur beim Tabellenletzten MTV Rohrsen punkten, hatten aber auch schon die bisherigen Tabellenführer HV Barsinghausen und HSG Schaumburg Nord als Gegner. Gegen den Tabellendritten SC Germania List bewiesen die Aue-Spielerinnen zu Hause ihre Hartnäckigkeit und unterlagen nur knapp mit einem Tor, zumindest eine Warnung für Empeldes Trainer Markus Waldeck. „Wir sind in Liebenau aller Voraussicht nach mit dem gesamten Kader der Vorwoche am Start“, setzt Waldeck seine Hoffnung auf sein Siegerteam gegen die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf.
HAZ Calenberger Zeitung vom 11.11.2016 jz

Vorschau 05./06.11.2016

1.Herren
Der TuS Empelde gibt bei der Oberligareserve der HSG Nienburg (Sonntag, 17.15 Uhr) seine Visitenkarte ab. Die „gute Mannschaftsleistung“, die Trainer Jens Zupke seiner Sieben nach der knappen Niederlage gegen die HSG Exten-Rinteln bescheinigte, wird auch diesmal vonnöten sein, zeigten die Weserstädter doch in den vergangenen beiden Heimspielen gewaltigen Offensivgeist und siegten zweimal
HAZ - Calenberger Zeitung vom 04.11.2016.jz


1.Damen
Hält der Aufwärtstrend der Damen des TuS Empelde auch am Sonntag (15 Uhr) gegen die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf an? Die als Aufsteiger in die Landesliga stark gestarteten Gäste mussten sich am vergangenen Wochenende selbst Primus HSG Schaumburg Nord nur knapp mit 27:29 geschlagen geben. „Außer der beruflich verhinderten Beatrix Weimann sind wir komplett“, ist Trainer Markus Waldeck froh, annähernd aus dem Vollen schöpfen zu können. Mit einem Sieg könnte sein Team das Punktekonto ausgleichen.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 04.11.2016.jz


2.Damen
Eine anspruchsvolle Aufgabe erwartet die zweite Damenmannschaft des TuS Empelde morgen (18 Uhr), denn ihr Gastgeber RSV Seelze steht verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Regionsoberliga. Erschwerend hinzu kommt, dass mit Kreisläuferin Christiane Simon eine Schlüsselspielerin im Empelder Abwehrblock fehlen wird. „Ich bin aufgrund einer Verletzung nicht in der Lage zu helfen“, beschränkt sich ihre Unterstützung aufs Daumendrücken.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 04.11.2016.jz



Vorschau 29./30.10.2016

1.Herren
Morgen (17.30 Uhr) haben die Herren des TuS Empelde in eigener Halle gegen die HSG Exten-Rinteln die Chance, das Punktekonto positiv zu gestalten. Der TuS und sein Trainer Jens Zupke fühlen sich nach den vorangegangenen zwei Erfolgen in der Liga angekommen. „Ich habe das Gefühl, dass die beiden zusammengefügten Mannschaftsteile allmählich zusammenwachsen, es läuft wesentlich runder. Es hat sich gelohnt, auch während der Ferien fleißig zu sein“, wünscht sich Zupke eine Fortsetzung der Serie.
HAZ  Calenberger Zeitung vom 28.10.2016 jz

1.Damen - Landesliga Damen – TuS läuft beim TV Eintracht Sehnde auf
F
ür das Auswärtsspiel beim TV Eintracht Sehnde morgen (17.30 Uhr) rechnet sich der TuS Empelde etwas aus, der Sieg im Pokal gegen die Eintracht vor vierzehn Tagen hat den Empelder Appetit geweckt.

„Vor allem wenn man bedenkt, dass wir die Sehnderinnen ja wirklich mit einem Rumpfkader bezwungen haben“, setzt Trainer Markus Waldeck darauf, dass seine bis auf die fehlende Beatrix Weimann gut besetzte Mannschaft die richtigen Mittel findet, um den zweiten Saisonsieg einzufahren.
HAZ  Calenberger Zeitung vom 28.10.2016 jz

2.Damen - Empelderinnen haben etwas wiedergutzumachen
Von Jörg Zehrfeld
Die Zweitvertretung des TuS Empelde empfängt morgen (19.30 Uhr) in der Regionsoberliga der Damen die Reserve der HSG Schaumburg Nord. „Ich glaube, wir haben nach der Niederlage in Emmerthal einiges gutzumachen. Da Isabelle Kutz wieder zur Verfügung steht, sollte uns gegen Schaumburg auch das Torewerfen wieder einfacher fallen“, hofft Empeldes Kreisläuferin Christiane Simon, dass die torgefährliche Kutz die Abwehr der Gäste auseinanderreißt.
HAZ  Calenberger Zeitung vom 28.10.2016 jz



Vorschau 22./23.10.2016


1.Herren - TuS feilt noch an den Spielzügen
Nur drei Tage nach dem gestrigen Nachholspiel gegen die HSG Badenstedt (das Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) bestreitet der TuS Empelde am Sonntag (15.20 Uhr) beim MTV Auhagen bereits den nächsten Auftritt in der Regionsoberliga.

„Wir waren über die Ferien fleißig und haben zwei Testspiele gegen den TuS Altwarmbüchen gemacht. Nach einem Sieg und einer Niederlage bleibt festzuhalten, dass wir trotz einer ordentlichen Leistung noch an unseren Spielzügen feilen müssen“, berichtet Empeldes Rechtsaußen Thibaut Voigt.
HAZ Calenberger Zeitung vom 21.10.2016 jz

1.Damen - Hilft Auftrieb aus dem Pokal?
Handball: Landesliga – Coach Löffler macht aus der Not eine Tugend
Von Jörg Zehrfeld
Die Damen des TuS Empelde begrüßen morgen (19.30 Uhr) den TuS Altwarmbüchen in der Halle an der Barbarastraße. Die Lila-Weißen warten in der Landesliga noch auf den ersten Punktgewinn, der Erfolg gegen den TV Eintracht Sehnde im HVN-Pokal hat aber Auftrieb gegeben.

„Wenn man mit so einer kleinen Truppe den Tabellendritten aus dem Wettbewerb schmeißt, tut das natürlich gut“, sagt Trainer Markus Waldeck, der mit komplettem Kader gegen den Siebten endlich Zählbares einfahren möchte.
HAZ Calenberger Zeitung vom 21.10.2016 jz

2.Damen - Empelder Reserve sollte das Nervenkostüm ihres Trainers schonen
Die Favoritenrolle ist den Handballerinnen des TuS Empelde II in der Regionsoberliga-Begegnung am Sonntag (15.30 Uhr) bei der noch sieglosen TSG Emmerthal sicher. Die Calenbergerinnen sollten jedoch das Nervenkostüm ihres Trainers Thorsten Fehrens nicht wieder überstrapazieren. „So spannend brauche ich es wirklich nicht immer“, sagt Fehrens im Bezug auf den jüngsten 22:21-Zittersieg seiner Riege gegen die HSG Exten-Rinteln.
HAZ Calenberger Zeitung vom 21.10.2016 jz


Vorschau 25.09.2016

1.Damen - TuS trifft auf engagierte Abwehrreihe
Der nächste Gegner DJK BW Hildesheim nötigt den Damen des TuS Empelde und ihrem Trainer Markus Waldeck vor dem Duell am Sonntag (16 Uhr) Respekt ab. „Wir werden in Hildesheim auf eine sehr engagierte Abwehr treffen“, hat Wal-deck die bisherigen knochenharten Begegnungen gegen die Hildesheimerinnen noch gut vor Augen. „Unsere beiden knappen Niederlagen zu Saisonbeginn machen schon ein wenig Druck. Gegen die DJK müssen wir versuchen, diesen nicht noch größer werden zu lassen“, sagt der Coach. In der Vorsaison gelang den Lila-Weißen in der Domstadt ein 22:22.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 23.09.2016 jz

2.Damen - Ein ruhiger Spielaufbau hat Vorteile
Zum letzten Regionsoberliga-Auftritt vor den Herbstferien empfangen die Damen des TuS Empelde II vor den Herbstferien am Sonntag (15.30 Uhr) die HSG Exten-Rinteln an der Barbarastraße.

„Es hat sich gezeigt, dass wir mit einem ruhigen Spielaufbau besser fahren. Wir müssen für Tempoerhöhungen die richtige Gelegenheit abwarten und nicht einfach losstürmen“, sagt Trainer Thorsten Fehrens, der die Taktik aus der siegreichen Partie bei den HF Springe beibehalten will. Ein Erfolg gegen den noch verlustpunktfreien Tabellennachbarn ließe den TuS zumindestens auf Platz vier des Klassements klettern.
HAZ - Calenberger Zeitung vom 23.09.2016 jz


Vorschau 17./18.09.2016

1.Herren - TuS hofft auf Mohneckes Eingreifen
Der TuS Empelde nimmt am Sonntag (17 Uhr) bei der Reserve des TuS Vinnhorst den dritten Anlauf für den ersten Saisonsieg in der Regionsoberliga. „Wir müssen in der Abwehr auch während des Spiels kommunizieren“, sah Trainer Jens Zupke zuletzt Defizite in seiner Defensivabteilung. Ein wichtiger Baustein für einen Erfolg bei den mit einem großen Kader antretenden Vinnhorstern dürfte sein, ob Empeldes Sandro Mohnecke rechtzeitig aus dem Urlaub zurückkehrt und noch eingreifen kann. Der Rückraumspieler verfügt in der Abwehr über die körperliche Robustheit, die zuletzt bei den Lila-Weißen vermisst wurde.
HAZ Calenberger Zeitung vom 16.09.2016 jz

1.Damen - Bloß keine Hektik
Zum ersten Heimspiel der Saison empfängt der TuS Empelde morgen (19:30) den MTV Großenheidorn an der Barbarastraße. Im Vorjahr entführten die Gäste mit einem knappen 26:25-Erfolg die Punkte. TuS-Trainer Markus Waldeck führte die Niederlage seinerzeit auf zu viel Hektik in seiner Mannschaft zurück. „Das wollen wir natürlich diesmal vermeiden“, sagt Waldeck, der mit seiner Mannschaft die ersten Zähler einfahren will.
HAZ Calenberger Zeitung vom 16.09.2016 jz


Vorschau 09./10.09.2016

1.Herren - Richter darf trotz roter Karte spielen
Trotz der roten Karte am vergangenen Wochenende gegen Torben Richter kann der TuS Empelde zu Hause gegen den VfL Stadthagen (morgen, 17.30 Uhr) wieder mit seinem Sprungwunder planen. „Die Disqualifikation war gottlob ohne Bericht,“ atmet Trainer Jens Zupke auf. Die Gäste aus Stadthagen waren in der Vorsaison in der Paralellstaffel unterwegs, sind aber als Tabellenfünfter des Abschlussklassements ganz bestimmt kein Fallobst.
Haz Calenberger Zeitung vom 09.09.2016 jz

1.Damen - 2.Damen - Ein Calenberger Derby in doppelter Ausführung
Handball: Landesliga und Regionsoberliga, Damen – Erst- und Zweitvertretungen des HVB und TuS im Duell
Von Jörg Zehrfeld
Es ist das Wochenende der Damen-Derbys im Calenberger Land. In der Regionsoberliga empfängt der TuS Empelde II morgen (14 Uhr) an der Barbarastraße die Reserve des HV Barsinghausen.

„Ich bin gespannt, was mein Team jetzt im ersten Saisonspiel drauf hat. Auf jeden Fall hat die Mannschaft dank Kreisläuferin Christiane Simon eine gute Saisonvorbereitung genießen dürfen“, ist der seit zwei Wochen als Empelder Trainer fungierende Thorsten Fehrens optimistisch, dass die Erfolge aus dem Vorjahr gegen die Rivalinnen vom Deister auch 2016/17 eine Fortsetzung finden können.

Sein Gegenüber Jason Konitz wollte nach dem verpatzten Auftakt gegen den RSV Seelze im Training am Wurfverhalten seiner Formation arbeiten. „Wir haben eindeutig ein Problem gehabt, zu treffen. Vor allem die Strafwurfquote muss besser werden“, sagt der HVB-Trainer.

Die beiden Landesliga-Erstvertretungen treffen am Sonntag (15 Uhr) in der Barsinghäuser Glück-Auf-Halle aufeinander. „Das erste Saisonspiel ist immer etwas Besonderes. Mal sehen, wie wir aus den Startlöchern kommen“, sagt HVB-Coach Trainer Jürgen Löffler. Er sieht seine Sieben trotz der zwei Erfolge in der Vorsaison nicht unbedingt in der Favoritenrolle und ist froh, dass mit Christina Platzek und Sarah Wischhusen zwei Spielerinnen aus dem Urlaub zurückkehren und seinen Kader auf neun Damen auffüllen. „Da Swea Müller verhindert ist, ist das enorm wichtig für uns“, meint Löffler.

Die Lila-Weißen wollen sich für die jüngsten Derby-Niederlagen rehabilitieren. „Wir möchten es natürlich besser machen als in der Vorsaison“, sagt TuS-Trainer Markus Waldeck. Da die rechte Angriffsseite der Empelderinnen durch die Rückkehr von Thea Reinkens nochmals an Qualität gewonnen hat, könnte es durchaus eine enge Begegnung geben, zumal die ehemalige Junioren-Nationalspielerin auch in der Abwehr für Stabilität sorgen wird.
Haz Calenberger Zeitung vom 09.09.2016 jz



Vorschau 04.09.2016


Handball: Regionsoberliga 1.Herren TuS Empelde
Von Jörg Zehrfeld
Der TuS Empelde hat am Sonntag die weite Fahrt zu den Handballfreunden Aerzen anzutreten, Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Die Gastgeber, die in der Vorsaison Tabellenelfter in der Parallelstaffel 2 wurden, sind für die aus der Landesliga abgestiegenen Lila-Weißen ein unbeschriebenes Blatt.

„Die Regionsoberliga wird uns aber mehr liegen als die Landesliga. Nach der Fusion unserer Herrenteams haben wir mehr Wechselalternativen“, sagt Coach Jens Zupke. Mit seinem neuen Ko-Trainer Maik Hoffmann geht er nach einer gelungenen Vorbereitung mit Zuversicht an die neue Aufgabe heran.
HAZ Calenberger Zeitung vom 02.09.2016

In allen vom
TuS Empelde
genutzen Sporthallen gilt

 Haftmittelverbot!

   
      

Sponsoren